25.06.2014 | By: Ines

- zwei Geburtstagskarten -




Einmal in den Pastellfarben SU und den In Colors 2012-2014. Zur Colorierung habe ich Copics benutzt. Sehr hilfreich um den richtigen Farbton zu finden: Stampin Up Copic Matches! *Klick*



24.06.2014 | By: Ines

- Nähkurs in der Firma Felix Berlin Neubrandenburg - 2. Tag -

 

Gestern hatte ich meinen 2. zwei Stunden Nähkurs. ... und wieder dachte ich, was schon zu Ende??? 

Aber der Reihe nach:

Den letzten Kurs hatte ich mit Zuschneiden beendet, wie Ihr Euch erinnert.

Es ist nicht so, dass da ein Kleidungsstück entsteht oder ähnliches. Es ist ein Musterstück, dass Techniken vereint.





Jetzt folgte Nahtmakierungen mit Kreide oder Seife, dann das Umsäumen Versäubern. Okay, habe ich verstanden!


Ab jetzt hatte ich teilweise dann aber so meine Probleme, zu erkennen, wozu brauch ich das eigentlich??? *Grübel*
Wenn der Kurs fortschreitet, lichten sich die "böhmischen Wälder"!!! *lach*

Schon mal was von "Naht durchgeschlagen" gehört??? (Die Profis frage ich das jetzt natürlich nicht!)

Durchschlagen heißt, mit Nadel und Faden Nahtlinien zu kennzeichnen. Dies geschieht durch das z.B. Schnittmuster hindurch. Durchschlagen ist ähnlich dem Durchradeln. Stoffe welche keine Kreide annehmen, z.B. Paillettenstoffe, sollten immer durchgeschlagen werden. Durchschlagen können Sie auch mehrere Stofflagen zugleich. Ein weiterer Vorteil besteht darin, daß die Heftung haltbarer ist als Kreide und Sie somit sehr genau arbeiten können.



... völlig identische Markierung eines Nahtverlaufes auf zwei Stoffstücken  ...


Wenn man es richtig gemacht hat, hat man beim Wiedertrennung der beiden Stoffe, zwei Nahtmakierung die völlig gleich sind, wichtig beim Nähen von Kleidungstücken.
Allzuausführlich kann ich das nicht noch nicht beschreiben. Am Besten ist es einen Kurs selber zu besuchen. Do it your self!!! Learning by doing!!!

Dann folgte noch der Heft- oder Vorstich mit einem Rückstich am Anfang und am Ende.

Diese Naht wird zum Einreihen oder zum Vorheften verwendet. Wenn es beim Nähen auf Genauigkeit ankommt, geht nichts über das Vorheften mit dem Heftstich. Dafür gibt es einen extra Heftfaden zu kaufen der sich leicht reißen lässt. Nach dem Heften wird mit der Nähmaschine darüber genäht und der Haftfaden anschließend wieder entfernt. Heften geht schnell. Machen Sie gleich mehrere Stiche auf einmal bevor Sie die Nadel ganz durchziehen.









 


Beide Stoffteile sind fertig makiert und werden nun mittig mit geraden Stich und 2 cm Nahtzugabe vernäht und die Zugaben gebügelt. Gebügelt wird übrigens andauernd!!!



Da wir einen verdeckten Reissverschluss einnähen möchten, wird die Reissverschlusslänge abgemessen und ab der Makierung eine zweite ca. 5 cm naht gesetzt mit Vernaht an beiden Enden. Verstanden???


Jetzt kommt der Clou! Bis zu dieser 5 cm Naht wird wieder alles aufgetrennt!!! *haarerauf*





Da kommt nämlich im nächsten Kurs der verdeckte Reissverschluss rein!!! 

Dieses Mal lernte ich Versäumen, Heften und den Nahttrenner kennen! :-) Spannend!!!

Bis nächste Woche!!!






18.06.2014 | By: Ines

- ... und Ta-Ta! Eine Tablettasche!!! -


Wieder aus dem Dekostoff, den ich Euch vorher schon zeigte ...





Oh, die gefällt mir so gut!!! Ich freue mich!




- eine weitere Handytasche -


... ich habe von einer lieben Bekannten, beim letzten Besuch Stoff geschenkt bekommen, naja, es ist ein Musterstück, aber für Hobbynäher einfach nur toll!




Ich finde die Farben so schön, da lässt sich bestimmt was zaubern, was kleines Nettes ... 
Als Danke schön, versprach ich ihr eine Handytasche ...

... das Ergebnis:




- Nähkurs in der Firma Felix Berlin Neubrandenburg - 1. Tag -


Meine Freundin rief mich an: "Du sag mal, wolltest Du nicht einen Nähkurs bei einer professionellen Schneiderin? Ich habe da was für Dich!!!"

Gehört, telefoniert, gebucht!!! *Klick*

Als ich dort zum 1. Kurstag eintraf, war ich erstmal platt! Eine riesengroße Halle, ganz viel Platz für die Kursteilnehmer, Stoffe und Zubehör zur Auswahl, überall tolle Austellungstücke, von  exklusiven Kleidungsstücken bis Patchworkdecken ...

Wer keine Nähmaschine mit hatte, bekam eine gestellt. Zuerst stellte sich Frau Berlin vor, erzählte, wie der Kurs gestaltet wird und zeigte uns dann die Werkstatt plus Vorführprojekte.
Mein Traum gut nähen zu können, rückte wieder ein Stück weiter weg ... das was ich sah, war echt Klasse! Da selber hin kommen, ich weiß nicht!!! ;-)
Aber wer gibt denn auf??? Ich? Ich doch nicht!!!

Dann ging es los!
Werkzeuge, Maschine wurden erklärt und dann durften wir schon nähen! Ha! ... auf dem Papier!


Gerade aus ... okay ... Kreis ... äh, ja! das war dann etwas schwierig! 
Üben! Üben!Üben!

Zum Schluss durften wir unseren Übungsstoff zuschneiden ... und der 1. Kurs war schon zu Ende!  ... 2 Stunden :-)

Wer wissen möchte, wie es weiter geht??? ... Bis nächste Woche!!!



15.06.2014 | By: Ines

- 1. Platz in Agility -


In unserer Hundeschule gab es einen Wettkampf in der Hundesportart Agility. *Klick*

Mein Großer nahm mit unserer Kira teil! ... und was soll ich sagen, sie belegten den 1. Platz!!! Ich bin so stolz auf meine Beiden!!!









- Meine Süße ist eine Bäckerin -


... und das schmeckt!!!  Svea hat es etwas abgewandelt, Kakao hinzugefügt und Muffinförmchen benutzt, plus diverse kalorienträchtige Verzierungen!!!
Rezept findet Ihr hier!


Zitronenkuchen (Selterskuchen)

100 g Öl

100 g Selters oder Limonade

300 g Mehl

200 g Zucker

1 Pck. Backpulver

1 Tl Natron

1 Pck Vanillezucker

4 Eier

Zitronensaft

1 Pck Puderzucker

Die ersten 8 Zutaten vermischen, auf ein gefettetes  Blech oder Backpapier streichen und mit ein wenig Zitronensaft beträufeln.

Bei 200°C ca. 15 Minuten backen

Puderzucker und Zitronensaft für die Glasur mischen und den gebackenen Kuchen damit überziehen

Mit bunten Streuseln bestreuen!! Schön  für Kinder!!!!!!!!!!!!!!
Lecker und saftig!!!!










- Workshop No. 84 -

 

Vergangenen Samstag  trafen wir uns wieder zu einem gemeinsamen Workshop.

Viele schöne Sachen sind entstanden, schaut selbst: 


Svea





Svea hat diesmal Koh-i-Noor Aquarellstifte getestet. Ihre neueste Errungenschaft ... Sie war sehr zufrieden!


Michaela:

... testete weiterhin tapfer die unendlichen Weiten der unerschöpflichen Kreativmöglichkeiten, ergründete Stanzer, Klebstoffe, Papierarten und Techniken.






Christina:

... zauberte eine Karte nach der anderen und fühlte sich sichtlich wohl. Einfach entspannen, nach diversen Festivitäten, wie Hochzeit, Jugendweihe ...









Erdmute:

... verschaffte sie erst mal Vorrat an Stempelabdrücken, die sie dann zu Hause verarbeiten möchte. Solche Treffen sind dazu die besten Gelegenheiten, eine tolle Sache!!!

Ines:

Ich hatte mir einige Sachen schon rausgesucht, die ich ausprobieren wollte ...
Hier die Ergebnisse:








Wir hatten alle wieder viel Spaß und ganz viel Erholung!!! Zum Abschluss zauberte uns Christinas Mann noch ein leckeres Abendbrot: Crepes mit Lachs oder mit Chiliconcarne/Salat/Käse. Lecker!!!!!!!!!!!!!!



 Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!!!